220

Tage auf Reisen

48

Bereiste Länder

12

Jahre Erfahrungen

5

Haustiere

About me

About me…das heißt, ich soll mich beschreiben, dabei fällt mir das oft am allerschwersten.
Aus der Steiermark komme ich, soviel kann ich sagen und lange Zeit hab´ ich mich in Portugal zu Hause gefühlt.
Beruflich bin ich Journalistin, wobei das auch schon oft ins Private übergeht.

Sport ist und war schon immer mein Schwerpunkt und so darf ich seit Jahren für euch als Sportmoderatorin und
Reporterin um die Welt reisen. Sprachlich versuche ich mich in Deutsch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch.

Wenn ich nicht gerade auf Weltreise bin, dann verbringe ich meine Zeit mit meinen drei Pferden.
Außerdem vervollständigen mein Hund Bodhi und mein Kater Albert meinen ganz persönlichen kleinen Bauernhof.

  1. 2024

    Das Jahr 2024 hat für mich sommerlich begonnen. Wie jedes Jahr habe ich mich gefreut, gemeinsam mit ServusTV, als Moderatorin bei den Australian Open in Melbourne dabei zu sein.

    Auf den Straßen wird mich außerdem dieses Jahr zum ersten Mal der sportliche Cupra „Ateca“ begleiten.

  2. 2023

    Das Jahr 2023 hat mit einem winterlichen Dreh mit Cupra gestartet. Die spanische Automarke wagte sich in die Winterlandschaft des Salzburger Lands. Der „Formentor“ hat dabei seine Tauglichkeit im Schnee bewiesen und ließ beeindruckende Aufnahmen in der winterlichen Kulisse entstehen.
    Die Formel 1 hat ihre atemberaubende Reise fortgesetzt, und ich hatte die Möglichkeit bei dem ersten F1 Rennen in Las Vegas live vor Ort sein – ein faszinierendes Erlebnis. Außerdem habe ich im Sommer die Sondersendung von „Sport & Talk im Hangar 7“ moderiert und führte dabei spannende Gespräche mit Gästen der F1.

    Im Oktober erweiterte zudem Mick Checker, ein deutsches Springpferd, meine tierische Familie.
    Insgesamt war 2023 geprägt von unvergesslichen Momenten und spannenden Erfahrungen. Ich freue mich auf die kommenden Abenteuer im Jahr 2024!

  3. 2022

    Das Jahr 2022 hat mit einem faszinierenden Abenteuer begonnen –zwei Tage in der Wüste von Abu Dhabi für Destination RedBull.
    Außerdem darf ich bereits im zweiten Jahr als Moderatorin für die Formel 1 bei ServusTV die sportlichen Höhepunkte des Motosports hautnah begleiten. Es ist eine unglaubliche Reise, die mich immer wieder fasziniert.
    Aber das ist noch nicht alles: Cupra hat mir erneut ihr Vertrauen geschenkt und so haben wir für ganze weitere 3 Jahre einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ich bin stolz als Brand Ambassador für die sportliche Automarke tätig zu sein und meinen neuen „Formentor“ auch weiterhin als treuen Begleiter auf den Straßen zu haben.

    Doch mit neuen Anfängen kommen auch Abschiede. Das Jahr 2022 bedeutet für mich mein letztes Jahr als Moderatorin für die MotoGP bei ServusTV. Es war eine unglaubliche Zeit voller Leidenschaft und Adrenalin, und ich bin dankbar für die unvergesslichen Momente und die wunderbare Zusammenarbeit.

  4. 2021

    Das Jahr begann im Exil. 2 Wochen Hotelzimmerquarantäne, um bei den Australian Open arbeiten zu können. Ein Vorgeschmack darauf, dass wir noch weit von der ursprünglichen Normalität entfernt sind, aber egal…denn beruflich passiert viel.

    ServusTV überträgt die Formel1 und schickt mich als Moderatorin ins Rennen. Ich bin überglücklich, trotzdem werde ich der MotoGP weiterhin erhalten bleiben.

    Außerdem tut sich noch viel mehr. Cupra schenkt mir ihr Vertrauen. Das heißt, ich bin ab 2021 „Brand Ambassador“ der sportlichen spanischen Automarke und darf mit dem neuen „Formentor“ Österreichs Straßen auf ganz neue und kraftvolle Weise erkunden.

  5. 2020

    Die Australian Open waren ein absolutes Highlight und wir reisten Anfang Februar zurück nach Hause. Ein Monat später sah die Welt ganz anders aus und wir alle mussten uns neu arrangieren. Ich habe in dieser Zeit meinen Schwerpunkt geändert und mich auf online Formate konzentriert. Live Interviews auf Instagram waren für den ersten Lockdown die Lösung. Ab dem Sommer durfte ich auch wieder reisen und die MotoGP konnte stattfinden. Es war allerdings alles mit vielen Komplikationen und Erschwernissen verbunden. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich schon, dass auch 2021 wieder berufliche Veränderung bringen wird…

  6. 2019

    ServusTV erweiterte sein Sportprogramm und übertrug zum ersten Mal Tennis. Für mich hieß das, auf nach Melbourne zu den Australian Open. Eine ganz große und alte Liebe begann wieder zu brennen. Bis heute darf ich für ServusTV rund um Dominic Thiem berichten und zu den Grand Slams und ATP Turnieren reisen. Meine Tätigkeiten im Motorsport blieben unverändert.

  7. 2016

    Die MotoGP ging los und eine neue Ära brach an. ServusTV und die MotoGP Redaktion verliehen der Sportberichterstattung ein neues Outfit und ich durfte Teil dieses spannenden Projektes sein. Zeitgleich moderierte ich noch Servus am Morgen, einige Rennen der World Superbike, das Magazin Red Bull TV und eben Eishockey. Bereits hier wusste ich teilweise nicht mehr, wo genau ich gerade bin, aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht und war auf vielen Ebenen eine interessante und lehrreiche Zeit.

  8. 2015

    2015 war ein Jahr des Umbruchs. Ich wusste bereits, dass ich Teil des MotoGP Teams ab 2016 sein werde. Das „FrühstücksTV“ war schon am Ausklingen und plötzlich kam der Anruf, ob ich mir vorstellen könne auch Eishockey zu moderieren. Klar konnte ich und so wechselte ich offiziell von der Informationsabteilung in die Sportabteilung.

  9. 2014

    2014 war ein ganz besonderes Jahr. Ich durfte als Reporterin zu den Olympischen Winterspielen nach Sochi und im Sommer reiste ich gemeinsam mit meinem geschätzten Kollegen Simon Riesche nach Brasilien, um vor Ort von der Fußball WM zu berichten. Diese beiden Großveranstaltungen waren richtungsweisende und unvergessliche Erfahrungen für mich. Ich bin bis heute meinem damaligen Chef Jörg Harzem, der leider mittlerweile verstorben ist, sehr dankbar, dass er meinen Willen und meine Leidenschaft zur Arbeit und zum Sport erkannt und gefördert hat.

  10. 2013

    Im März 2013 hat sich mein Leben verändert. Ich habe als Moderatorin der Sendung „Servus am Morgen“ bei ServusTV begonnen. Für mich war das damals ziemlich überraschend, da ich eigentlich in die Doku-Abteilung wollte und Hans Peter Stauber, unser „Dokuchef“ meinte, ich solle doch „bei dem Casting da“ mitmachen. Das habe ich dann eben auch gemacht und kam Runde um Runde weiter und naja…so nahm alles seinen Lauf 🙂

Skills

Moderation

Event-, Tv- und Sportmoderation

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch

Sprecherin

Werbespots, TV-Beiträge, Synchronsprecherin,...

Get in touch